BÜNDNIS

Das Bündnis Zukunft Kepler-Areal

Beim Bürgerentscheid am 14.10.2018 hat die Regensburger Bevölkerung mit überwältigenden 61,7 % ein Kultur- und Kongresszentrum auf dem Kepler-Areal (Ernst-Reuter-Platz) abgelehnt. Nun gilt es, dieses Ergebnis zu sichern und die Zukunft des Kepler-Areals gemeinsam zu gestalten.

Dennoch treibt die Stadtspitze und die Mehrheit des Stadtrates weiter den Abriss der Bebauung auf dem Kepler-Areal voran – vor einer möglichen erneuten Bürgerbeteiligung und bevor eine Neukonzeption in Nutzung sowie Bebauung des Gesamtprojekts überhaupt fest steht. Das wollen wir unbedingt verhindern und alle, die an einer ökologischen sowie bürgerfreundlichen Stadtentwicklung auf diesem Areal interessiert sind, auffordern, sich an unserem Bündnis aktiv zu beteiligen.

Unsere angestrebten Ziele sind dabei:

  • Einen Aufschub des Gebäude-Abrisses auf dem Kepler-Areal, bis eine Neukonzeptionierung vorliegt, zu erreichen.
  • Zu zeigen, warum ein schneller Abbruch des Kepler-Areals und eine Nutzung als Interims-Busbahnhof und Baustelleneinrichtung unnötig und schädlich für den Alleengürtel ist.
  • Zu zeigen, dass in dem Gebäudekomplex enorme „graue Energie“ gebunden ist und so ein Erhalt vermutlich nachhaltiger sowie umweltschonender ist.
  • Ein Gutachten einzufodern, welches die finanziellen und ökologischen Kosten einer Sanierung mit den Kosten eines Neubaus vergleicht.
  • Zu zeigen, wie eine kulturelle Zwischennutzung des Kepler-Areals aussehen könnte.
  • Zu fordern, dass – nach dem klaren Bürgerentscheid – eine grundsätzliche Überarbeitung bzw. Neugestaltung der Planungen zum Kepler-Areal und zum Bahnhofsumfeld stattfindet.
  • Zu fordern. dass eine intensive Beteiligung der Regensburger Bevölkerung bei der Überarbeitung der Planungen garantiert ist.
  • Zu fordern, dass in der Verkehrsplanung für Regensburg dem ÖPNV Vorrang eingeräumt wird und ein zügiger Bau der Stadtbahn erfolgt.
  • Sicher zu stellen, dass in Regensburg weiterer bezahlbarer Wohnraum geschaffen wird, wenn die Studentenwohnungen am Kepler-Areal wegfallen.

Beteiligen Sie sich aktiv & unterstützen Sie unsere Sache!

Solche ‘offenen’ Bündnisse sind freilich immer nur so effektiv bei der Erreichung Ihrer Ziele, wenn sich so viele ‘Mitstreiter’ wie möglich daran beteiligen. So Sie also Interesse haben, sich im Sinne einer bürgerlichen Mitgestaltung unseres städtischen Raumes auf dem Gelände des Kepler-Areals zu beteiligen, so kommen Sie gerne zu unseren für alle ‘Unterstützer’ offenen, fortlaufenden Bündnis-Treffen oder leisten Sie einen monitären Beitrag und spenden für unser Bündnis. >> Jetzt direkt zur Spenden-Seite