INTERIMS-BAHNHOF

Interims-Busbahnhof – Sinn oder Unsinn?

Auf dem Kepler-Areal soll nach dem Abriss des Wirsingbaus ein Interims-Busbahnhof errichtet werden, der für die Bauphase des ZOB im Zeitraum von 2021 bis 2025 die Kapazitäten des Bus-Verkehrs im Bahnhofs-Vorfeld zwischen Peterskirchlein und Galgenberger Brücke aufnehmen soll. Dabei handelt es sich um 14 Bus-Linien, die alle das Umland von Regensburg anfahren sollen. Von diesen 14 Linien fahren 3 Linien alle halbe Stunde, viele jede ganze Stunde und einige nur 4-5 mal am Tag. Die meisten der dort stehenden Busse verbringen derzeit dort folglich ‘nur’ ihre Ruhezeiten. Damit ist das Verkehrsaufkommen in diesem Bereich durch Busse also relativ gering und könnte sicherlich grundsätzlich in die Maximilianstraße bzw. in die Friedenstraße verlegt werden.

Den Abriss des Wirsingbaus hinsichtlich eines angeblich benötigten Interims-Busbahnhof zu forcieren, erscheint daher mehr als fragwürdig und keineswegs zwingend notwendig.

Kepler-Areal Luftansicht: © Herbert Stolz, 2018

Der Zeitplan der Stadt